Zurück zur Übersicht
Autor
Thema: Wie hoch das Tee?


Hallo miteinander!

Mich würde mal interessieren, wie hoch ihr den Ball aufs Tee legt?

Ich sehe am Platz immer unterschiedliche Varianten, wobei anscheinend schlechtere Spieler höher aufteen als bessere, gibt’s einen Zusammenhang zwischen Teehöhe und Handicap?

Ich bin, ehrlich gesagt, immer noch am experimentieren. Welche Vorteile hat welche Methode?


Zuletzt bearbeitet: 10.10.04 17:03 von Administrator
Werbung


Hallo Pufferloser;
bei einem schlag mit dem Driver oder einem Fairwayholz teet man normalerweisse so am besten auf, dass der Äquator den Balles beim Ansprechen auf einer Höhe mit der Oberkante des Schlägerkopfes liegt. Wegen der flacheren Schwungebene bei Hölzern, wird der Ball so am besten getroffen. Bei Eisen ist das etwas anders; hier kommt der Schlägerkopf beim Schlag mehr von oben. Darum tee ich zumindest hier möglichst nieder auf. So triffe man den Ball weniger fett.
Gruss, Mentalray



Ist meiner Meinung nach Geschmackssache, jeder macht es anders, auch bei den Profis. Kann man gut sehen, wenn man bei einem Turnier ist und am Abschlag zuschaut, der eine Teet höher auf - der andere niedriger. Einfach ausprobieren...

Armin



Du beeinflußt mit der Tee-Höhe ja nicht unwesentlich den Ballflug. Je nach Situation (Wind etc.) kann es daher nach meinem Verständnis beim gleichen Schläger auch unterschiedlich hoch sein. Ich probiere ständig mit der Tee-Höhe(nicht gerade in Turnieren)und versuche mir die Ergebnisse und Rahmenbedingungen zu merken. Allerdings im Augenblick mit eher zweifelhaftem Erfolg:-<

Gruß Beginner



Probiere lieber etwas mehr mit der Ballposition.
Wenn Du Deinen Driver flach aufteest kann es sein, dass der Ball nicht voll den Sweetspot erwischt.

Mein Driver tee ich nach der Äquator GEschicht auf.
Das Holz 3 flach, es passt gerade noch mein kleiner Finger zwischen Boden und Tee.

Alles andere wird ohne Tee geschlagen und nur schön hingelegt :-)

Theo



Gerade beim Driver gibt es den Spruch: tee ist high, let it fly. Also höher aufgeteete Bälle fliegen höhe, als flach aufgeteete Bälle. Ferner hat ein flach aufgeteeter Ball eher die Tendenz zum Slice, während ein hoch aufgeteeter Ball eher einen Draw/Hook annimmt.



lordhelmchen7:
Gerade beim Driver gibt es den Spruch: tee ist high, let it fly. Also höher aufgeteete Bälle fliegen höhe, als flach aufgeteete Bälle. Ferner hat ein flach aufgeteeter Ball eher die Tendenz zum Slice, während ein hoch aufgeteeter Ball eher einen Draw/Hook annimmt.


Hallo lordhelmchen7
kannst Du das mit dem Slice und Draw bitte einmal näher erklären?


Zuletzt bearbeitet: 13.10.04 22:15 von Susanne


An der Teehöhe erkennt man oft die Schwungtendenzen eines Golfspielers.

flacher Eintreffwinkel= hoch aufgeteet

steiler Eintreffwinkel= niedrig aufgeteet

Wahrscheinlich ist die Teehöhe eines jeden Golfers somit auch Ergebnis seines Golfschwunges im Treffmoment.

Basty

Werbung
Zurück zur Übersicht


Forum Impressum:
Herausgeber: Spicy Golf GbR, Milchstraße 6b, 20148 Hamburg, Tel +49(40)41345-104, Email forum[at]spicygolf[dot]com